Alle Beiträge von LariLa

Nähen*Sticken*Plotten für den Schulanfang…

Rechen Mäuse ITH

*Werbung* unbeauftragt, wegen Nennung und Verlinkung der Stickdatei

Es ist kaum zu glauben aber auch bei uns ist es Ende August so weit…die kleine Larila wird tatsächlich eingeschult. Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht. Und zur Einschulung kann man so viele schöne Sachen Nähen, Sticken und Plotten… 🙂

Beim Thema Einschulung denkt natürlich jeder zuerst an die Schultüte, aber den Anfang machen heute 2 niedliche Rechen Mäuse. Das sind kleine Mäuschen die mit Hilfe der Perlen an ihren Schwänzchen den Kindern beim Rechnen helfen sollen. 

Die niedlichen Mäuse habe ich mit der Stickmaschine gemacht. Es ist eine ITH Datei (ITH=In the Hoop, es wird im Stickrahmen genähstickt). Ich liebe diese Art des Stickens und kann allen Stickmaschinen Besitzern nur empfehlen es mal auszuprobieren. Man kann damit soooo schöne Sachen zaubern. Wer es noch nicht kennt, hier erkläre ich mal etwas genauer wie das funktioniert. 

Die Datei für die Mäuse habe ich bei Makerist gefunden, genauer gesagt bei Grete vom Ländle. Sie lässt sich super einfach sticken und es ist auch eine sehr gute, bebilderte Anleitung dabei (auch für ITH Anfänger geeignet).

 
Am Schwänzchen sind 20 Perlen aufgefädelt, jeweils 5 in einer Farbe. Ich habe Holzperlen mit einem Durchmesser von 1cm genommen. Die Perlen können dann ähnlich wie ein klassischer Abakus genutzt werden und somit den I-Dötzchen bei den Rechen Aufgaben helfen. (Wenn die eigenen Finger irgendwann zu wenig werden 😉 )

Wie so oft habe ich auch hier direkt 2 Mäuse gestickt. Die 2. Maus geht an die Kindergarten Freundin der kleinen Larila, denn die 2 werden zusammen eingeschult und kommen sogar in die selbe Klasse *freu*. Ich hoffe die Mäuse erfüllen ihren Zweck und erleichtern den großen Mäusen das Rechnen!

Herzlich Eure  
LariLa

Ein Täschchen für die Zahnfee (ITH)

*Werbung* unbeauftragt, wegen Nennung und Verlinkung der Stickdatei

Die kleine LariLa hat ihren ersten Wackelzahn. Naja eigentlich sind es mittlerweile schon 2 Zähne die wackeln. Und das schon seit einer ganzen Weile. (Hinten dran wachsen sogar schon die bleibenden Zähne)
Zeit also sich mal mit dem Mythos der Zahnfee zu beschäftigen. Die Idee von der Zahnfee die einem für die ausgefallenen Milchzähne eine Belohnung bringt, kommt allerdings nicht von uns sondern aus dem Kindergarten. Oder eher gesagt von den anderen Wackelzahn Kindern. Denn die kleine Larila hat lange auf ihren 1. Wackelzahn warten müssen, während bei ihren Freunden schon der ein oder andere Zahn ausgefallen ist.

Und wenn man den anderen Kindern so glauben mag, muss die Zahnfee eine ganz schön starke kleine Fee sein, wenn man überlegt was die so alles tragen kann. Da gibt es die tollsten Geschenke als Belohnung für den ausgefallenen Zahn. Das bringt einen als Eltern ganz schön in die Bredouille. Schließlich möchte man nicht, dass das eigene Kind vor den Freunden dumm da steht. Um so erleichterter war ich als ich hörte, dass eine Freundin für ihren 1. Zahn“nur“ ein Ü-Ei bekommen hat und für den 2. Zahn gar nichts mehr. (Obwohl gar nichts auch irgendwie traurig ist, oder?)

Wir sind uns noch nicht so ganz einig was „unsere“ Zahnfee denn als Belohnung da lassen wird. Aber wir werden es bei Kleinigkeiten belassen, schließlich ist es ja die Zahnfee und nicht die kleine Schwester vom Weihnachtsmann 😉 .

Auf jeden Fall wissen wir schon worin wir den ausgefallen Zahn für die Zahnfee aufbewahren. Denn ich habe eine super süße ITH Datei für ein Zahntäschchen gefunden, die ich sofort ausprobieren musste. (ITH=In the Hoop; heißt es wird im Rahmen der Stickmaschine genäht bzw. gestickt). Ich liebe ja diese art des Stickens man kann damit so süße Sachen zaubern. Auch der Reißverschluss wurde ganz einfach mit festgestickt (ich muss gestehen ich habe eine Reißverschluss-Einnäh-Phobie und drücke mich bisher erfolgreich davor).

Die Stickdatei habe ich bei rosavie Embriodery bei Etsy gefunden. Es ist auch eine ausführliche Anleitung für IHT Neulinge dabei. Das Zähnchen ist super schnell gestickt, deshalb habe ich auch direkt ein zweites für die Freundin der kleinen LariLa gemacht. Am längsten hat das Wenden gedauert, das war nämlich schon ein bisschen kniffelig . Die beiden Wachelzahn Kinder waren genauso begeistert von dem Täschchen wie ich und können es kaum erwarten ihre ausgefallenen Milchzähne der Zahnfee zu präsentieren (was immer sie ihnen dafür auch bringen mag…)

Herzlich Eure  
LariLa

Ein Carry Kleid mit Schmetterlingen…oder das Putzfrauen Kleid

*Werbung unbeauftragt*

„Mama das sieht aus wie ein Putzfrauen Kleid“ Das war der Kommentar der kleinen LariLa zu ihrem neuen Sommerkleid 🙁 . Genäht hatte ich das Kleid Carry von der Prinzessin Farbenfroh. Das Kleid hatte ich mal live an einem Mädchen gesehen und es gefiel mir auf Anhieb sehr gut. Ein hübsches sportliches Kleid für den Alltag, dachte ich. Die kleine Larila trägt im Sommer sehr gerne Kleider und da ich ja eh meine Stoffberge abarbeiten wollte hatte ich mir vorgenommen ihr das ein oder andere Kleid für den bevorstehenden Sommer zu nähen. Bei der Stoffwahl war ich mir sicher, dass es ihren Geschmack trifft und auch bei dem Schnitt dachte ich da kann ich nichts falsch machen…tja falsch gedacht.

Mir gefällt der Schnitt nach wie vor sehr gut. Das Oberteil hat keine Ärmel sonder überschnittene Schultern (ich glaube so heißt das doch, oder?). Und vorne ich eine tolle Bauchtasche eingenäht. Aber genau diese Bauchtasche ist es auch die die kleine Larila stört. Obwohl eigentlich nicht die Tasche an sich, sondern eher die Latzoptik die das Kleid dadurch bekommt. Aber warum das Kleid deshalb aussieht wie ein Putzfrauen Kleid konnte sie mir auch nicht näher erklären.

Auch die hübschen Tragefotos die wir an Ostern geschossen haben, konnten sie bisher nicht von dem Kleid überzeugen. Trotz allem habe ich es jetzt mal in ihren Kleiderschrank gehängt. Vielleicht ändert sie ihre Meinung ja noch und der Sommer ist ja lang…

Mittlerweile ist es gar nicht mehr so einfach für die kleine Larila zu nähen. Sie hat doch schon ihre ganz eigenen Vorstellungen davon was sie gerne tragen möchte und was eben nicht. Ich glaube demnächst stimme ich alles vorher mit ihr ab von der Stoffwahl bis zum Schnitt. Oje, meine Kleine wird eben groß…

Herzlich Eure  
LariLa