Ein geplottetes Kissen für Stoffsüchtige

*Werbung* unbeauftragt, wegen Nennung und/oder Verlinkung der  verwendeten Dateien/Schnittmuster/Materialien

Mir ist aufgefallen, dass ich euch das Weihnachtsgeschenk für meine Mama noch gar nicht gezeigt habe. Ich habe ihr ein Kissen beplottet. Die liebe zu Stoffen liegt bei uns in der Familie, daher passte der Spruch von Saba’Style perfekt: „Du kannst dir Glück nicht kaufen aber du kannst Stoffe kaufen und das ist so ziemlich dasselbe“.

Die Datei enthält eine ganze Sammlung verschiedener Näh-Sprüche und und auch tolle Nähmaschinen. Da fällt mir ein, dass ich mit dem Set schon mal eine Tasse verschönert habe (leider habe ich von dem fertigen Werk damals kein Foto gemacht und sie dann auch direkt verschenkt).

Ich habe es mir bei dem Kissen hier etwas leichter gemacht, und einfach eine gekaufte Kissenhülle mit den Maßen 40×40 verschönert. Für den Plott habe ich verschiedene Flex Folien mit und ohne Glitzer verwendet. Ich mag die glitzer Folien ja besonders gerne, die funkeln einfach sooooo schön. Und selbst nach mehrmaligen waschen glitzert es noch wie am ersten Tag.

Wie schon erwähnt habe ich das Kissen meiner Mama geschenkt, leider…denn so ein Kissen würde sich bei uns auf der Couch auch wirklich gut machen. Es kommt auf jeden Fall auf die Liste der Dinge die ich noch mal (für mich) machen muss!

Herzlich Eure  
LariLa

Eine (nicht ganz so) Himmlische Vani

*Werbung* unbeauftragt, wegen Nennung und/oder Verlinkung der  verwendeten Dateien/Schnittmuster/Materialien

Ich wünsche Euch allen ein Frohes neues Jahr. Wollen wir hoffe das 2020 für uns alle nur Gutes und Schönes bringt. Wahrscheinlich sind die meisten der guten Vorsätze schon längst gebrochen worden oder zumindest in Vergessenheit geraten.
Ich nehme mir eigentlich jedes Jahr das selbe vor. Einer dieser Vorsätze ist es wieder viel mehr zu nähen. Mein Wunschtraum ist es ja, endlich mal diese riesen Stoffberge hier abzubauen und die kleine Larila komplett in selbstgenähten Einzelstücken einzukleiden.
Mal schauen ob ich meinem Wunschtraum dieses Jahr etwas näher komme. Zumal es langsam echt schwierig wird aus den 0,5 Meter Stücken was brauchbares für die mittlerweile 130 cm große kleine Larila zu zaubern.

Auf jeden Fall habe ich, nach dem Nähtief im letzten Jahr, mein Kreatives Jahr 2020 voller Tatendrang direkt mit einem Neuen Schnittmuster begonnen. Die Himmlische Vani von Himmelblau habe ich Ende letzten Jahres bei der 2 Euro Aktion bei Makerist gekauft. Und sofort ausprobiert (wow das ist für mich echt rekordverdächtig, denn eigentlich schlummern meine Schnittmuster nach dem Kauf erst mal eine ganze Weile auf der Festplatte bevor ich sie dann tatsächlich nähe).
Der Schnitt war mir in der Vergangenheit schon öfter aufgefallen aber leider passte er nicht so wirklich zu der kleinen Larila. Sie bevorzugte eigentlich bisher immer schlichte Basic Teile, alles was mal etwas extravaganter war wurde irgendwie nur sehr selten getragen. Und Kapuzen gingen im letzten Jahr ja überhaupt nicht „Mama die Kapuze stört mich…“ (dabei liebe ich Hoodies). Aber so langsam wird meine Kleine doch groß und fand den Schnitt auf Anhieb cool, sogar die Kapuze wurde abgenickt. Ja dann nichts wie ran…

Wie die Überschrift aber schon erahnen lässt, lief das Nähen der Vani leider nicht ganz so himmlisch ab. Nicht etwa weil der Schnitt so kompliziert war oder ähnliches. Nein hier saß das Problem definitiv vor der Maschine bzw. dem Zuschneidetisch. Ich habe echte (Anfänger-) Fehler bei Zuschnitt gemacht.
Angefangen hat es damit, dass (natürlich) das gewünschte Stoffstück ein bisschen zu kurz war. Aber das krieg ich hin, dachte ich. Die Vani ist ein Raglan Shirt, also brauchte ich 2 gegengleiche Ärmel. Es war aber nicht genug Stoff da um diese direkt in doppelter Stofflage zuzuschneiden. Also was war das Ende vom Lied, ich hatte 2 gleiche Ärmel zugeschnitten. Na super, um den fehlenden Ärmel noch mal neu zu zuschneiden war kein Stoff mehr da. Damit war die Stimmung am Boden und das Nähen für diesen Abend erstmal gelaufen. Das Jahr fängt ja gut an!

Am nächsten Tag habe ich mich dann an die Problemlösung gemacht. Ich habe einfach den oberen Teil des Ärmels abgeschnitten und nur den richtig herum noch mal zugeschnitten. Die 2 Ärmelteile aneinander genäht und weiter im Text. An der Kapuze stehen einige Katzen auf dem Kopf (anders hätte es nicht gepasst) aber das fällt bestimmt keinem auf. Super ich konnte anfangen zu nähen. Doch irgendwie kam mir der Halsausschnitt komisch vor. Da ist doch irgendwas falsch. Die Vani kann mit Rundhals oder U-Boot Ausschnitt genäht werden. Tja ich hatte für Vorder- und Rückteil den Rundhals zugeschnitten und an den Ärmeln den U-Boot Ausschnitt. Ihr könnt euch denken, dass das irgendwie komisch aus sah. Ich habe den Ausschnitt dann etwas zurecht geschnibbelt und einfach die Kapuze angenäht.


Und obwohl ich selbst kaum noch dran geglaubt habe, hatte ich am Ende doch tatsächlich eine tragbare Vani aus dem dafür vorgesehen Stoff fertig! Und sie passt und gefällt. Also nach diesem Desaster kann mich dieses Jahr glaub ich nichts mehr aus der Fassung bringen. Also auf in ein tolles Näh Jahr 2020!

Herzlich Eure  
LariLa

Gestickte Zahlen Tags für die Adventskerzen

*Werbung* unbeauftragt, wegen Nennung und Verlinkung der  verwendeten Dateien/Schnittmuster/Materialien

Advent, Advent die 4 Kerze brennt… na sind alle eure Päckchen gepackt, die Plätzchen gebacken, das Haus geputzt usw.? Denn nur noch 2 mal schlafen und dann ist es auch schon soweit, Weihnachten steht vor der Tür. Ich dachte ich mach jetzt mal 5 Minute Pause vom Weihnachtsstress und zeige euch hier noch die tollen Adventskerzen Tags, die ich letzte Woche noch schnell gezaubert habe.

Die Advent-Tags von Stoff-Cut habe ich wieder mit meiner geliebten Stickmaschine gefertigt. Vor allem zur Weihnachtszeit freue ich mich immer wieder über meine Stickmaschine. Damit kann man so viele tolle Sachen zaubern…
Ich habe einfachen Bastelfilz und Stoffreste für die Tags verwendet. Ich finde für solche Deko Sachen ist der Bastelfilz super geeignet. Ich hab auch immer einige Farben da, so das ich eigentlich immer spontan noch schnell was sticken kann.

Eigentlich wollte ich die Tags schon viel früher getickt und auch schon längst verschenkt haben, aber irgendwie bin ich nicht eher dazu gekommen. Jetzt ist die Adventszeit zwar schon fast vorbei, aber wie ich immer zu sagen pflege ist Weihnachten ja jedes Jahr. Und daher wird sich jemand da nächstes Jahr bestimmt drüber freuen 😉 .Ich habe schon öfter darüber nach gedacht all die nicht geschafften Weihnachtsprojekte im Januar fertig zu stellen. Dann ist der ganze Weihnachtsstress vorbei und man kann ihn Ruhe all das machen für das vorher keine Zeit mehr war. Und zu Beginn der nächsten Weihnachtszeit freut man sich dann über die ganzen tollen Dinge oder hat vielleicht sogar schon die ersten Geschenke fertig. Mal sehen ob mir im Januar noch nach Weihnachtsdeko sticken ist!?

So und jetzt wünsche ich euch allen ein wunderschönes Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben…und falls wir uns nicht mehr lesen auch einen Guten Rutsch in ein hoffentlich tolles neues Jahr 2020!!!

Herzlich Eure  
LariLa