Archiv der Kategorie: Sticken

Nähen*Sticken*Plotten für den Schulanfang…

Rechen Mäuse ITH

*Werbung* unbeauftragt, wegen Nennung und Verlinkung der Stickdatei

Es ist kaum zu glauben aber auch bei uns ist es Ende August so weit…die kleine Larila wird tatsächlich eingeschult. Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht. Und zur Einschulung kann man so viele schöne Sachen Nähen, Sticken und Plotten… 🙂

Beim Thema Einschulung denkt natürlich jeder zuerst an die Schultüte, aber den Anfang machen heute 2 niedliche Rechen Mäuse. Das sind kleine Mäuschen die mit Hilfe der Perlen an ihren Schwänzchen den Kindern beim Rechnen helfen sollen. 

Die niedlichen Mäuse habe ich mit der Stickmaschine gemacht. Es ist eine ITH Datei (ITH=In the Hoop, es wird im Stickrahmen genähstickt). Ich liebe diese Art des Stickens und kann allen Stickmaschinen Besitzern nur empfehlen es mal auszuprobieren. Man kann damit soooo schöne Sachen zaubern. Wer es noch nicht kennt, hier erkläre ich mal etwas genauer wie das funktioniert. 

Die Datei für die Mäuse habe ich bei Makerist gefunden, genauer gesagt bei Grete vom Ländle. Sie lässt sich super einfach sticken und es ist auch eine sehr gute, bebilderte Anleitung dabei (auch für ITH Anfänger geeignet).

 
Am Schwänzchen sind 20 Perlen aufgefädelt, jeweils 5 in einer Farbe. Ich habe Holzperlen mit einem Durchmesser von 1cm genommen. Die Perlen können dann ähnlich wie ein klassischer Abakus genutzt werden und somit den I-Dötzchen bei den Rechen Aufgaben helfen. (Wenn die eigenen Finger irgendwann zu wenig werden 😉 )

Wie so oft habe ich auch hier direkt 2 Mäuse gestickt. Die 2. Maus geht an die Kindergarten Freundin der kleinen Larila, denn die 2 werden zusammen eingeschult und kommen sogar in die selbe Klasse *freu*. Ich hoffe die Mäuse erfüllen ihren Zweck und erleichtern den großen Mäusen das Rechnen!

Herzlich Eure  
LariLa

Ein Täschchen für die Zahnfee (ITH)

*Werbung* unbeauftragt, wegen Nennung und Verlinkung der Stickdatei

Die kleine LariLa hat ihren ersten Wackelzahn. Naja eigentlich sind es mittlerweile schon 2 Zähne die wackeln. Und das schon seit einer ganzen Weile. (Hinten dran wachsen sogar schon die bleibenden Zähne)
Zeit also sich mal mit dem Mythos der Zahnfee zu beschäftigen. Die Idee von der Zahnfee die einem für die ausgefallenen Milchzähne eine Belohnung bringt, kommt allerdings nicht von uns sondern aus dem Kindergarten. Oder eher gesagt von den anderen Wackelzahn Kindern. Denn die kleine Larila hat lange auf ihren 1. Wackelzahn warten müssen, während bei ihren Freunden schon der ein oder andere Zahn ausgefallen ist.

Und wenn man den anderen Kindern so glauben mag, muss die Zahnfee eine ganz schön starke kleine Fee sein, wenn man überlegt was die so alles tragen kann. Da gibt es die tollsten Geschenke als Belohnung für den ausgefallenen Zahn. Das bringt einen als Eltern ganz schön in die Bredouille. Schließlich möchte man nicht, dass das eigene Kind vor den Freunden dumm da steht. Um so erleichterter war ich als ich hörte, dass eine Freundin für ihren 1. Zahn“nur“ ein Ü-Ei bekommen hat und für den 2. Zahn gar nichts mehr. (Obwohl gar nichts auch irgendwie traurig ist, oder?)

Wir sind uns noch nicht so ganz einig was „unsere“ Zahnfee denn als Belohnung da lassen wird. Aber wir werden es bei Kleinigkeiten belassen, schließlich ist es ja die Zahnfee und nicht die kleine Schwester vom Weihnachtsmann 😉 .

Auf jeden Fall wissen wir schon worin wir den ausgefallen Zahn für die Zahnfee aufbewahren. Denn ich habe eine super süße ITH Datei für ein Zahntäschchen gefunden, die ich sofort ausprobieren musste. (ITH=In the Hoop; heißt es wird im Rahmen der Stickmaschine genäht bzw. gestickt). Ich liebe ja diese art des Stickens man kann damit so süße Sachen zaubern. Auch der Reißverschluss wurde ganz einfach mit festgestickt (ich muss gestehen ich habe eine Reißverschluss-Einnäh-Phobie und drücke mich bisher erfolgreich davor).

Die Stickdatei habe ich bei rosavie Embriodery bei Etsy gefunden. Es ist auch eine ausführliche Anleitung für IHT Neulinge dabei. Das Zähnchen ist super schnell gestickt, deshalb habe ich auch direkt ein zweites für die Freundin der kleinen LariLa gemacht. Am längsten hat das Wenden gedauert, das war nämlich schon ein bisschen kniffelig . Die beiden Wachelzahn Kinder waren genauso begeistert von dem Täschchen wie ich und können es kaum erwarten ihre ausgefallenen Milchzähne der Zahnfee zu präsentieren (was immer sie ihnen dafür auch bringen mag…)

Herzlich Eure  
LariLa

Ein gesticktes Osternest (ITH) von Wolkenkatze

Dieser Beitrag enthält Werbung, die Stickdatei wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt!

So langsam rückt Ostern ja immer näher. Und obwohl Ostern dieses Jahr wirklich sehr spät ist, hat es mich letztendlich doch irgendwie überrascht. Ich weiß noch was ich mir im Februar alles für tolle Sachen für Ostern überlegt hatte. Ich wollte nähen, sticken und mit der kleinen Larila basteln. Aber wie das immer so ist im Leben, durch Krankheit, Urlaub und den ganz normalen Alltagswahnsinn kommt man dann plötzlich doch zu nix. Naja, aber etwas Zeit habe ich ja noch um wenigstens das ein oder andere Oster Projekt um zusetzten. Und an sonsten gilt, Ostern ist ja jedes Jahr! (Ähnlich wie Weihnachten wird dann eben alles was nicht geschafft wurde aufs nächste Jahr verschoben)

Eins von den Sachen die ich aber unbedingt noch dieses Jahr für Ostern machen wollte, sind die tollen ITH Osternester von der Wolkenkatze. Karoline von Wolkenkatze.de hat mich auf Facebook angeschrieben, ob ich nicht mal Lust hätte eine von ihren Stickdateien auszuprobieren. Vielen Lieben Dank nochmal dafür! Das habe ich natürlich sehr gerne gemacht und mir das ITH Osternest ausgesucht. Wer hier öfter mit liest, weiß dass ich diese Art des Stickens ganz besonders liebe. Es enstehen dabei mit wenig Aufwand so wunderschöne Sachen. Und so war es auch dieses mal wieder. Das Osternest war relativ schnell und unkompliziert gestickt und sieht zauberhaft aus. Auf jeden Fall auch ein super Last Minute Mitbringsel.

Die Datei enthält gleich 4 verschieden Designs, mit verschiedenen Ornamenten und Blumen. Für das Osternest habe ich die etwas dickeren Filzplatten aus dem Kreativ Markt genommen. Das Schleifenband wird mit festgestickt, so muss man nach dem Sticken nur noch die 4 Ecken hochbinden und fertig ist das Osternest. Das Ergebnis ist schön stabil und hat eine gute Größe für ein paar bunte Eier und einen Schoko Hasen.

Es ist auf jeden Fall geplant, noch mehr von den süßen Osternestern zu Sticken, denn dieses Nest ist zum verschenken gedacht und die kleine Larila hat auch schon eins bestellt und eins hätte ich gerne auch für unseren Oster Tisch. Oje, da hab ich ja noch einiges vor…

Verlinkt bei:Creadienstag, Stickfreuden

allgemein

Herzlich Eure  
LariLa