Schlagwort-Archive: Sticken

Ein Eiskratzer-Handschuh und Gute Vorsätze für 2018

Frohes Neues euch Allen!

Ich hoffe ihr seid alle gut rein gerutscht ins Neue Jahr. Wow, jetzt haben wir schon 2018! Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht.

Heute möchte ich euch noch ein Geschenk zeigen das bei uns unterm Baum verschenkt wurde. Der Eiskratzer-Handschuh von Stickbär.

Das war ein absolutes Last Minute Geschenk, gestickt habe ich ihn Donnerstag vor Weihnachten. Gott sei Dank ist der total schnell gestickt und die Beschenkte hat sich auch sehr gefreut. Ich mag ja selbst gemachte Geschenke ganz besonders, irgendwie verschenkt man da immer ein Stück von sich mit. Verwendet habe ich ganz tollen Weihnachtsstoff von Giljo Stoffe (den habe ich allerdings schon 2016 gekauft. Lagern eure Stoffe auch immer so lange ab??? 😉 ).  Auch das tolle Glitzer Material von Giljo Stoffe ist wieder zum Einsatz gekommen. Ich liebe es einfach, es glitzert und funkelt so toll. Gefüttert ist der Handschuh mit kuscheligem Plüsch von Kullaloo, so bleiben die Hände beim Eiskratzen schön warm.

In den Handschuh passen alle möglichen Standart Eiskratzer. Hier war es die letzten Tage recht mild und an Eiskratzen war nicht zu denken. Aber der Winter ist ja noch lang und irgendwann wird er bestimmt zum Einsatz kommen.

Der Januar ist ja auch immer die Zeit für Gute Vorsätze. Ja auch ich habe für 2018 ein paar Gute Vorsätze, aber nicht die klassischen wie: mehr Sport machen, Diät halten usw. Nein für 2018 habe ich mir ein paar Gute Vorsätze der anderen Art überlegt…

Und hier sind sie meine Guten (Näh-) Vorsätze für 2018:

  1. Ich möchte wieder mehr nähen. 2017 war ich doch recht Nähfaul. Zum einen bin ich durch verschiedene Umstände nicht dazu gekommen (wir sind z.B. Umgezogen), und zum anderen ist die kleine Larila nicht wirklich viel gewachsen, so dass einfach vieles noch gepasst hat und ich nicht unbedingt was neues Nähen musste.
  2. Ich möchte meinen Stoffvorrat abbauen. Also den Stoff vernähen der sich hier schon fast Meter hoch stapelt und (erstmal) keinen neuen Stoff kaufen. Es sei denn es ist zwingend notwendig (z.B. Kombistoffe oder so).( Oje, da heißt es dann wohl zusammen reißen wenn wieder Stoffmarkt ist)
  3. Ich möchte neue Schnittmuster ausprobieren, am besten jeden Monat eins. Geht es euch auch so, man hat unzählige Schnittmuster auf der Festplatte schlummern und näht doch immer wieder die selben „Klassiker“?!
  4. Ich möchte auch mal was für MICH nähen. Ja das wird wirklich mal Zeit. Irgendwie habe ich noch nicht das richtige Schnittmuster für mich gefunden und der hohe Stoffverbrauch schreckt mich auch oft ab. Es ist doch ein Unterschied ob man 0,5 Meter oder 1,5 Meter für ein Shirt braucht!

Habt Ihr auch ein paar Näh Vorsätze für 2018 oder Projekte die ihr endlich mal umsetzen möchtet?

So und jetzt wünsche ich uns allen einen Guten Start in ein hoffentlich glückliches, gesundes und erfolgreiches Jahr!!!

PS: LariLa gibt es jetzt auch auf Facebook, ich würde mich freuen wenn ihr mal vorbei schaut und mir den ein oder anderen „Daumen Hoch“ gebt!

Verlinkt bei: 
Stick FreudenCreadienstag, Hot, DienstagsDinge

Herzlich Eure  
LariLa

Ein weihnachtliches Wilkommensschild

Eigentlich wollte ich ja jetzt so kurz vor Weihnachten nicht mehr an die Stickmaschine, denn es gibt noch genug anderes was zu erledigen wäre bis Heiligabend (Geschenke einpacken, planen was es wann zu essen gibt, den Weihnachtsbaumschmuck zusammen suchen, einkaufen und nicht zu letzt das Haus putzen…ihr kennt das bestimmt 😉  ).
Aber als ich dann bei der Andrea (auch bekannt als die Nähbegeisterte) diese süßen Weihnachtshäuschen gesehen habe, ist mir wieder eingefallen, dass ich doch bei Stickbär im Adventskalender dieses zauberhafte Christmas Welcome Häuschen gekauft habe. Und das ist  ja wirklich schnell gestickt 😉 .

Also habe ich das Putzen kurzerhand auf später verschoben und mich gestern morgen direkt an die Stickmaschine gesetzt, nachdem ich die kleinen Larila in den Kindergarten gebracht hatte.

Das Welcome Haus habe ich auf weißen Bastelfilz gestickt, der noch von einem anderen Projekt übrig war. Alles andere sind auch Reste. Ich habe auch wieder dieses tolle Glitzermaterial von Giljo Stoffe verwendet. Dieses Material ist einfach traumhaft schön, wie das funkelt und glitzert. Die kleine Larila ist auch immer ganz heiß auf die kleinen Reste die beim Sticken übrig bleiben.

Das Welcome Haus gibt es beim Stickbär übrigens in 5 verschiedenen Varianten, für jede Jahreszeit das passende. Unser Christmas Häuschen hängt jetzt bei uns im Eingangsbereich. Dort  begrüßt es unsere Gäste und verbreitet weihnachtliches Flair.  Man könnte es aber auch als Türschild nutzen oder (ohne Aufhängeschlaufe) als Mugrug (wer das nicht kennt, das sind ganz putzige kleine Tischsets auf die man seine Tee oder Kaffee Tasse abstellen kann).

Ich denke das war jetzt wirklich das letzte Weihnachtliche Projekt hier. Dieses Jahr habe ich echt viel weihnachtliches gestickt und genäht. Nach Weihnachten werdet ihr hier wieder viel mehr genähte und bestickte Kinderkleidung sehen. Denn die kleine Larila ist in letzter Zeit ganz still und heimlich ein ganzes Stück gewachsen, so dass sie unbedingt Nachschub für Ihren Kleiderschrank braucht.

So und jetzt wünsche ich euch allen ein wunderschönes Weihnachtsfest und ein paar schöne Stunden im Kreise eurer Lieben!

Verlinkt bei: 
Weihnachtszauber 2017, Stick Freuden, Freutag

Herzlich Eure  
LariLa

Knusper,knusper Knäuschen … ein gesticktes Lebkuchen Häuschen

Vor vielen Jahren habe ich mal versucht ein Lebkuchen Haus zu backen, ich weiß nicht mehr wirklich was alles schief gegangen ist, aber auf jeden Fall ist es so misslungen, dass ich mir geschworen habe nie wieder Lebkuchen zu backen. Weil die kleine Larila dieses Jahr aber gerne ein Lebkuchen Haus machen möchte, habe ich ein Set gekauft bei dem die Hausteile schon fertig gebacken sind und man sie quasi nur noch zusammen setzten und dekorieren muss (da kann doch eigentlich nichts schief gehen oder?!).

Vor ziemlich genau 2 Jahren habe ich schon mal ein Lebkuchen Haus gemacht. Allerdings ein gesticktes aus Filz. Geplant waren damals eigentlich 3 Häuser: eins für meine Oma, eins für meine Mama und eins für uns. Aber irgendwie war das so (Zeit-) aufwendig, dass es dann bei dem einen geblieben ist. Und das habe damals meiner Oma geschenkt. Als ich es jetzt wieder bei ihr stehen sah, hatte ich mir fest vorgenommen die beiden fehlenden auf jeden Fall auch noch zu sticken (es aber bis heute leider nicht geschafft 🙁 ). Ob meine Mama sich auch zu Ostern über ein gesticktes Lebkuchen Haus freut???

Das Haus ist wirklich zauberhaft. Es besteht aus 6 einzelnen Hausteilen die im 13×18 Rahmen gestickt werden können. Gestickt habe ich es auf dickeren Filzplatten, wenn ihr es auf normalem Filz sticken wollt könnt ihr die einzelnen Hausteile mit Pappe oder Vlieseline verstärken um die nötige Stabilität zu erreichen.  Zu dem Haus gehören auch noch ein paar Led Teelicht Figuren (ähnlich wie die Engel die ich euch hier gezeigt habe) eine Hexe, Hänsel und Gretel, eine Tanne, eine Katze und ein Ofen (man kann also eine komplette Hänsel und Gretel Kulisse bauen). Die Figuren habe ich allerdings nicht gestickt.

Die Stickdatei für das Häuschen ist übrigens von Faden-Zauber. Die haben auch viele andere tolle Sachen bei denen ich direkt Lust hätte die Stickmaschine anzuschmeißen. Aber so langsam muss ich Prioritäten setzten und als nächstes kommt erstmal der Weihnachtspulli für die kleine Larila dran.

Verlinkt bei:
 Weihnachtszauber 2107, Stick Freuden, Kreativ gestickt, AfterWorkSewing, MittwochsMagIch

Herzlich Eure  
LariLa