Schlagwort-Archive: Plotten

Ein geplottetes Kissen für Stoffsüchtige

*Werbung* unbeauftragt, wegen Nennung und/oder Verlinkung der  verwendeten Dateien/Schnittmuster/Materialien

Mir ist aufgefallen, dass ich euch das Weihnachtsgeschenk für meine Mama noch gar nicht gezeigt habe. Ich habe ihr ein Kissen beplottet. Die liebe zu Stoffen liegt bei uns in der Familie, daher passte der Spruch von Saba’Style perfekt: „Du kannst dir Glück nicht kaufen aber du kannst Stoffe kaufen und das ist so ziemlich dasselbe“.

Die Datei enthält eine ganze Sammlung verschiedener Näh-Sprüche und und auch tolle Nähmaschinen. Da fällt mir ein, dass ich mit dem Set schon mal eine Tasse verschönert habe (leider habe ich von dem fertigen Werk damals kein Foto gemacht und sie dann auch direkt verschenkt).

Ich habe es mir bei dem Kissen hier etwas leichter gemacht, und einfach eine gekaufte Kissenhülle mit den Maßen 40×40 verschönert. Für den Plott habe ich verschiedene Flex Folien mit und ohne Glitzer verwendet. Ich mag die glitzer Folien ja besonders gerne, die funkeln einfach sooooo schön. Und selbst nach mehrmaligen waschen glitzert es noch wie am ersten Tag.

Wie schon erwähnt habe ich das Kissen meiner Mama geschenkt, leider…denn so ein Kissen würde sich bei uns auf der Couch auch wirklich gut machen. Es kommt auf jeden Fall auf die Liste der Dinge die ich noch mal (für mich) machen muss!

Herzlich Eure  
LariLa

Mieze Shirt mit Tellerrock (Tellerrock Tutorial)

*Werbung* unbeauftragt, wegen Nennung und Verlinkung der  verwendeten Dateien/Schnittmuster/Materialien

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da…ja mittlerweile lässt es sich nicht mehr leugnen. Es ist Herbst, die Blätter und Kastanien fallen und die Temperaturen gleich mit. Gerade morgens war es die letzten Tage doch schon ziemlich frisch. Die Zeit für kurze Arme und leichte Kleidchen ist definitiv vorbei. Der richtige Zeitpunkt also für tolle neue Herbst taugliche Kleidung.


Den Anfang macht ein Langärmeliges Kleid Marke Eigenbau. Nagut nicht ganz Eigenbau. Das Oberteil ist das von mir schon oft genähte Puzzle Shirt Mieze. Hier habe ich aber zum ersten mal ein Kleid aus der Mieze gemacht. Das Shirt hat einen schön fallenden Tellerrock bekommen. Den Tellerrock habe ich mit Hilfe eines Tutorials das ich im www gefunden habe zugeschnitten. Das Tutorial ist echt klasse, mit einer eigentlich ganz simplen Rechnung kann man damit an jedes beliebige Oberteil einen Tellerrock anbringen. Für das Kleid in Gr. 134 haben sogar 2 halbe Meter Stücke ausgereicht. (Ich arbeite ja immer noch daran meine halben Meter zu verarbeiten, aber so langsam wird es echt knapp)

Der Stoff ist von einem meiner Stoffmarkt Besuche, ich kaufe fast alle meine Stoffe auf Stoffmärkten. Meistens ohne ein bestimmtes Projekt dabei im Sinn zu haben. Es ist nur manchmal blöd, wenn man dann merkt, dass man vielleicht doch den einen oder anderen Zentimeter mehr gebraucht hätte. Aber ich muss zu meiner Schande gestehen, dass gerade auf dem Stoffmarkt bei mir Quantität vor Qualität geht. Aber ich gelobe Besserung!
Als ich den Stoff gesehen habe, habe ich sofort an Wellen und an das Meer gedacht. Da passte eine Meerjungfrau einfach perfekt. Die Entscheidung für den Plott hat diesmal die kleine Larila getroffen. Sie war sofort ganz verliebt in die kleine Robbe (Plottdatei Meerjungfrau mit Robbe). Mittlerweile möchte sie doch ganz gerne mitbestimmen wie IHRE Kleidung aussehen soll…der Eigene Wille von den Kleinen ist manchmal echt lästig. Aber bei dem Plott waren wir uns beide einig.

Ähnlich wie Stoffe horte ich ja seid längerem auch schon Stickdateien und seit neustem jetzt auch noch Plotts…oje wo soll das noch hinführen. So hatte ich den Plott auch schon längst hier bei mir rum schwirren und jetzt wurde er endlich mal genutzt. Beim Plotten stell ich mich ja manchmal schon noch etwas blöd an, aber meistens klappt es nach einer Aufwärmphase dann doch ganz gut. Nur das mit dem Spiegeln der Schriften lerne ich wohl nie!

Das Kleid sitzt sehr gut und der Rock fällt wirklich schön. Und wenn man sich dreht dann fliegt er so toll 😉 . Die Fotos sind beim Kastanien Sammeln nach der Schule entstanden. Mal sehen was wir aus den 5 Kilo Kastanien jetzt alles basteln.

Herzlich Eure  
LariLa

Nähen*Sticken*Plotten für den Schulanfang… Teil 2

Ein T-Shirt für das (baldige) Schulkind

*Werbung* unbeauftragt, wegen Nennung und Verlinkung der Plott Vorlage und dem Schnittmuster

Nachdem ich euch ja letzte mal die süßen Rechen Mäuse für mein I-Dötzchen und ihre Freundin gezeigt habe, folgt heute der 2.Teil der Mini Serie Nähen*Sticken*Plotten für den Schulanfang. Diesmal was genähtes mit einem Plott Motiv. 

Ich habe ein T-Shirt für mein baldiges Schulkind genäht. Für den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule gibt es ja diverse Motive und Sprüche. Da wir aber noch voll in der Einhorn Phase sind habe ich mich für ein entzückendes Einhorn mit Schultüte entschieden. Den Plott habe ich bei Schnubbirella gefunden und mich direkt darin verliebt. 

Das Shirt ist nach unserem Lieblings Standard Schnitt entstanden, die Mieze von Rosarosa. Die gerade geschnittene Variante mit Puffärmeln und Saumbündchen, mittlerweile schon in Größe 134. Diesen Schnitt habe ich wirklich schon sehr oft genäht. Und trotzdem ist mir ein echt doofer Fehler beim Zuschneiden passiert. Ich habe anstatt eines Vorder- und eines Rückteils 2 Vorderteile zugeschnitten. Der Halsausschnitt war natürlich am Rücken viel zu tief. Neu zuschneiden war leider auch nicht möglich, denn ich hatte nur diesen einen halben Meter von dem Stoff (ich muss mir wirklich mal angewöhnen größere Stoff Stücke zu kaufen). Gott sei dank reichten die Reste um den fehlenden Teil des Rückenteils zu zuschneiden und den habe ich dann an eins der Vorderteile angenäht. Jetzt hat das Shirt im Nacken einen Einsatz, sieht fast aus wie gewollt 😉 .

Der „Einsatz“ im Nacken

Das Plott Motiv hat mich dann aber doch etwas Nerven gekostet. Ich habe ja noch nicht so oft geplottet und bin da noch nicht so routiniert wie z.B. an der Stickmaschine. Ich habe auch das Gefühl, dass jeder Designer seine Vorlagen irgendwie anders anbietet. Vor allem beim mehrfarbigen Plotten, bei denen sich das Bild ja aus mehreren Schichten zusammen setzt finde ich es zum Teil doch echt schwierig sich zurecht zu finden. Plötzlich hat man da ein winziges Teil und weiß nicht was das sein soll. Nach dem ein oder anderem Knoten im Gehirn hat es dann aber doch ganz gut geklappt.

Den Schriftzug unter dem Einhorn habe ich mir selbst „erstellt“ mit der kostenlosen Software von Brother. Ich habe einfach das Wort geschrieben und dann eine Versatzlinie erstellt. Das hat ein bisschen was von Graffiti, oder?

Das Shirt gefällt der kleinen Larila richtig gut und sie hat es ganz Stolz beim Kindergarten Abschiedsfest getragen. Und auch schon ein paar mal danach.Ich hoffe, dass sie es auch noch das ein oder andere mal in der Schule tragen kann, bevor dann der Herbst über uns kommt. Und dann kommt es in die Andenken Kiste!

Herzlich Eure  
LariLa