Schlagwort-Archive: Bezug nähen

Ein Neuer Bezug für den Puppen Maxi Cosi

Die kleine LariLa spielt seit kurzem (endlich) mit ihren Puppen. Puppen hat sie schon eine gefühlte Ewigkeit in ihrem Zimmer, nur gespielt hat sie bisher noch nie so richtig damit. Das hat sich aber kürzlich ganz plötzlich geändert. Es kristallisierte sich schon sehr bald heraus, dass sie eine Lieblingspuppe hat (die my little Babyborn). Ich glaube das ist bei fast allen Puppen Muttis (und Vätern) so, aber meine Kleine hat die anderen Puppen dann auch direkt aus ihrem Zimmer verband. Sie durften auch von mir nicht ins Spiel mit einbezogen werden.

Nagut, dann freut sich jetzt der Kindergarten über neue Puppen. Denn die ungeliebten Puppen werden wir dann zusammen mit ein paar neuen Kleidern (die ich noch nähen muss) dem Kindergarten zu Weihnachten schenken.

Auf jeden Fall finde ich es sehr schön, das die kleine LariLa jetzt auch eine richtige Puppen Mutti geworden ist. Ihr liebstes Spiel ist es Ihre Puppe um zu ziehen („Mama mein Schätzchen muss jetzt in den Kindergarten, das sind ihre Schlafsachen die muss sie jetzt ausziehen…“) daher werde ich ihr auf jeden Fall noch das ein oder andere Outfit für ihre Puppe nähen (und euch dann hier darüber berichten).  Aber heute möchte ich euch erstmal was anderes zeigen.

Auf einem Kinderflohmarkt habe ich günstig einen Puppen Maxi Cosi (nennt man die so?) gefunden. Der Bezug war nicht mehr wirklich schön. Aber den kann ich doch bestimmt ganz leicht selber nähen?! Ohne wirklich groß darüber nachzudenken, habe ich den Sitz mitgenommen. Und weil an dem Tag eh nicht viel anstand, habe ich mich direkt an das Projekt „Neuer Bezug für den Puppen Maxi Cosi“ gesetzt.

Zuerst habe ich mir den original Bezug mal angeschaut und überlegt ob ich ihn genau so nach nähe oder ob vielleicht das ein oder andere geändert werden könnte.  Und dann habe ich überlegt wie ich das jetzt am besten mache. Ich hatte natürlich kein Schnittmuster oder so, aber ja immerhin den original Bezug. Also beschloss ich einfach mal zu versuchen den Schnitt vom Original abzunehmen. Sowas hatte ich vorher noch nie gemacht. Also habe ich ganz vorsichtig die Nähte aufgetrennt und … Tada ich hatte ein Schnittmuster.

Dann habe ich mir die einzelnen Schnittteile inkl. Nahtzugabe zugeschnitten.

Zum polstern habe ich ein paar Thermolan Reste genommen die hier noch so rum lagen. Nach der ersten „Anprobe“ war ich echt begeistert, es passte haargenau. Der Original Bezug war wirklich nur aufgelegt, ich wollte aber, dass das ganze ein bisschen fester sitzt. Daher habe ich oben und untern ein Gummiband eingenäht, jetzt sitzt es so ähnlich wie ein Spannbettlagen. Die offene Kante habe ich dann noch mit Schrägband eingefasst. Ich muss gestehen, dass ich noch nicht wirklich oft mit Schrägband gearbeitet habe. Bis heute dachte ich auch, dass ich Schrägband annähen nicht mag, weil das so fummelig ist und so. Aber wenn mann es so macht wie Google es in diversen Beispielen zeigt, klappt das doch ganz gut. Und es sieht sehr ordentlich aus.

Fehlt nur noch das Dach…

Das original Dach war ein mit Schrägband eingefasstes Stück Stoff, das dann mit Druckknöpfen am Griff befestigt wurde. Genauso habe ich es dann auch gemacht. Dach abgenommen, auf den Stoff gelegt und ausgeschnitten (ohne Nahtzugabe, denn beim versäubern mit Schrägband braucht man keine Nahtzugabe hinzufügen). Ich habe das Dach mit Satin Schrägband eingefasst, das lässt das ganze gleich viel edler wirken. Anstatt Druckknöpfe habe ich pinke Kam Snaps verwendet.

Also ich bin zufrieden mit meinem Werk! Und was noch wichtiger ist, die kleine LariLa war auch sehr glücklich über ihren „Neuen“ Puppen Maxi Cosi!

Verlinkt bei:
Kiddikram, Made4Girls

Herzlich Eure  
LariLa