Schlagwort-Archive: Stickmaschine

Meine Maschinen

Heute möchte ich euch erst einmal meine „Hardware“ vorstellen. Also meine verschiedenen Maschinen mit denen ich hier arbeite.

Was ist eine Näherin ohne ihre Maschinen? Also für mich, jemand der das Handnähen nie so richtig gemocht hat, geht ohne (richtig gute) Maschine gar nichts. Angefangen habe ich, wie bestimmt viele, auf einer alten einfachen 0815 Maschine. Die konnte nicht viel und das noch nicht mal richtig gut. Daher stand für mich fest, wenn ich dieses Hobby wirklich ernsthaft weiter betreiben möchte brauche ich eine neue Maschine. Damals ist es dann eine Privileg Maschine geworden. Die konnte schon richtig viel, hatte irre viele Zier- und Nutzstiche (die ich glaube ich nie genutzt habe) und war auch schon Computer gesteuert. Damit habe ich dann auch über die Jahre hinweg ein paar Kilometer Stoff vernäht.

Dann beschloss ich nach der Geburt meiner Tochter es mal mit Kinderkleidung zu versuchen. So schwer kann das doch nicht sein. Naja was soll ich sagen, nachdem ich meine erste Pumphose aus Jersey auf dieser Maschine genäht hatte (inkl. Bündchen annähen), beschloss ich, dass das nix für mich ist! Dachte ich zumindest zunächst.

Dann bekam ich durch einen glücklichen Zufall eine (wirklich sehr alte) Overlock Maschine geschenkt. Also beschloss ich der Kinderkleidung aus Jersey nochmal eine Chance zu geben. Und was soll ich sagen, mit dieser Maschine war es ein Kinderspiel.

Die alte Overlock habe ich dann aber doch gegen ein komfortableres Modell eingetauscht. Mittlerweile nähe ich auf einer Bernina 800DL. Und jeder der denkt, eine Overlock ist doch unheimlich laut, der wird von dieser Maschine begeistert sein. Denn sie ist für eine Overlock wirklich sehr leise. Überhaupt bin ich sehr zufrieden mit dieser Maschine. Außer wenn mal einer der unteren Fäden gerissen ist und neu eingefädelt werden muss, da gerate ich doch sehr schnell in Stress. Aber ich glaube das Einfädeln ist bei allen Overlock Maschinen etwas tricky.

Fast zeitgleich mit der Anschaffung der neuen Overlock, bot sich mir auch die Gelegenheit günstig eine Näh-Stick-Maschine aus 2. Hand zu bekommen. Und da musste ich einfach zuschlagen.

Mit der Brother Innovis 950 eröffneten sich mir dann ganz neue Möglichkeiten. Ich konnte sticken! Von da an hat meine Tochter fast nur noch bestickte Shirts und Hosen getragen! Leider hat diese Maschine nur einen 10×10 Rahmen. Da mir das Sticken aber richtig viel Spaß gemacht hat und ich auch unbedingt mal die ganzen tollen in the Hoop (ITH) Dateien ausprobieren wollte die es so gibt, folgte irgendwann dann die Anschaffung meiner bisher teuersten Maschine. Ich habe mir tatsächlich eine Brother Innovis V3 gekauft, der Traum vieler Hobby Sticker. Und sie ist ein Traum. Ich liebe diese Maschine!!! Was man damit alles tolles machen kann…

Die „kleine“ Brother nutze ich seitdem nur noch als Nähmaschine und meine alte Privileg Nähmaschine lebt mittlerweile bei einer Freundin die nun auch mit dem Nähen angefangen hat. Ich hoffe sie ist ihr ein genauso treuer Begleiter wie mir.

Ja das ist er, mein „Fuhrpark“. Da alle meine Maschinen fast gleichwertig genutzt werden, stehen sie auch immer direkt betriebsbereit in meinem Nähzimmer. Alleine die Stickmaschine nutzt dazu einen ganzen (großen) Schreibtisch für sich alleine. Aber das ständige Wegräumen wäre mir auf dauer zu lästig. Und ich kenne mich, und weiß, dass ich dann manchmal aus Faulheit erst alles aufbauen zu müssen, das ein oder andere mal nicht ganz spontan mal schnell was nähen oder sticken würde. Und Gott sei dank habe ich jetzt den Platz!

Herzlich Eure  
LariLa